f1 zwischenwas batschuns laternserstr bereich richtung gh waldrast > techn. einsatz ölbindemittel nach v.u.

In der Nacht zum 24. September 2006 fuhr ein Mann mit 4 weiteren Insassen mit seinem PKW von Laterns in Richtung Batschuns. Kurz nach dem Tunnel verlor er aus bisher unbekannter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen die Leitschiene. Wie durch ein Wunder blieben alle Insassen des Fahrzeuges unverletzt. Um 0.13 Uhr wurden wir durch die Polizei über die RFL (Rettungs- und Feuerwehrleitstelle) mit der Meldung „f1 zwischenwas batschuns laternserstr bereich richtung gh waldrast > techn. einsatz ölbindemittel nach v.u.“ alarmiert. Das LFB sowie das KLF machten sich auf den Weg nach Batschuns. Nach Absichern und Ausleuchten der Unfallstelle wurden mittels Ölbindemittel die ausgelaufenen Flüssigkeiten gebunden und die Straße gereinigt. Weiters wurde noch der ÖAMTC beim Verladen des verunfallten Fahrzeuges unterstützt. Nach ca. einer Stunde war der Einsatz beendet, und wir konnten ins Gerätehaus einrücken.

Es waren 15 Mann mit 3 Fahrzeugen (LFB, KLF, VF) der Feuerwehr Zwischenwasser, 1 Mann mit einem Fahrzeug der Polizei sowie 1 Mann mit einem Fahrzeug des ÖAMTC im Einsatz.

 

zurück